Höchste Verfüg­bar­keit für extreme An­for­de­­rungen

In der Massivholz­industrie muss eine Absauganlage höchste Anforde­rungen erfüllen. Es fallen sehr große Mengen an Staub und Spänen an. Und das bei Mehr­schicht­arbeit und hohen Bear­beitungs­geschwin­digkeiten. Ein reibungsloser Dauer­be­trieb muss trotz dieser hohen Maschinen­belastung immer gewähr­leistet sein.

Aufgrund der jahrzehntelangen Erfahrung kennt Scheuch LIGNO die Anforderungen der Massivholzindustrie sehr genau. Scheuch LIGNO bietet daher für jede Herausforderung die optimale Lösung. Zahlreiche renommierte Unternehmen und Marktführer in der Massivholzindustrie vertrauen auf die innovativen Absauganlagen von Scheuch LIGNO und erzielen damit immer eine maximale Produktivität.

Sägewerke

Schutz für Mitarbeiter, Maschinen und Umwelt – Grenzwerte für Staub werden sicher eingehalten

Die Grenzwerte für die zulässige Staubbelastung bei Sägelinien werden schnell überschritten. Um dieses Problem in den Griff zu bekommen, bietet Scheuch LIGNO jedem Kunden eine individuelle Gesamtlösung, in die die jahrzehntelange Erfahrung des Unternehmens in der Lufttechnik einfließt.

Wartungs- und Reinigungsaufwand wird vermindert

Zu hohe Staubanteile in Sägewerken führen zu einem höheren Wartungs- und Reinigungsaufwand bei den Maschinen und in der Halle sowie zu einer erhöhten Brand- und Explosionsgefahr. Bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern kann die erhöhte Staubbelastung ernste gesundheitliche Probleme auslösen. Um die gesetzlichen Bestimmungen für den Arbeitnehmerschutz zu erfüllen, muss eine entsprechend dimensionierte Entstaubungsanlage in Sägelinien installiert werden. Die Einhaltung der Grenzwerte wird zunehmend von Arbeitnehmerschutzinstituten kontrolliert.

Staubanteil von wenigen mg/m³ in der Sägewerkshalle

Scheuch LIGNO ist seit Jahrzehnten Spezialist für Absaugtechnik und hat eine große Anzahl an Entstaubungsanlagen in Sägewerken errichtet. Mit diesen Anlagen wird ein Staubanteil von wenigen mg/m³ in der Sägewerkshalle sicher eingehalten. Um sehr niedrige Werte zu erreichen, ist es erforderlich, die gesamte Sägelinie inklusive der Förderwege und Kappsägen zu entstauben und die Anlage ganzheitlich zu betrachten.

Enge Kooperation von Hersteller, Betreiber und Absaugtechniker

Um eine Sägelinie optimal zu entstauben, braucht es umfangreiches Know-how und langjährige Erfahrung. Dabei müssen der Hersteller der Sägelinie, der Betreiber und die Absaugtechniker eng miteinander kooperieren und ihr jeweiliges Expertenwissen einbringen. Die Anordnung der Filteranlage erfolgt in der Regel so, dass eine zentrale Rückführung des Holzstaubs und der Sägespäne in die Entsorgung der Sägelinie sichergestellt ist.

Besonders reine Rückluft mit weniger als 0,1 mg/Nm³

Einen großen Stellenwert hat bei der Sägelinienentstaubung auch die Luftrückführung. Hier werden Axialventilatoren, Frischluftklappen und ein Luft-Verteilsystem in die Halle eingebaut. Die besonders reine Rückluft mit weniger als 0,1 mg/Nm³ sowie die Frischluft werden dadurch in Richtung Sägelinie geleitet. Durch die Luftströmung wird die Staubausbreitung in der Halle weiter reduziert. Ein ausgeklügeltes Regelsystem zwischen Rückluft und Frischluft sorgt sowohl im Sommer als auch Winter für ein optimales Klima in der Halle.

Hier die Top 10 der Sägewerke, die in diesem Bereich auch die Top 10-Kunden von Scheuch LIGNO sind:

Quelle: Holzkurier

Brettsperrholz (BSP)

Zuverlässigkeit, Sicherheit und höchste Verfügbarkeit

Als Ausstatter der ersten Stunde war Scheuch LIGNO von Beginn an bei der Entwicklung der ersten Brettsperrholz-Platten (BSP) mit an Bord. Beim „Erfinder“ des BSP, der Firma KLH, wurden die ersten Absaugungen von Scheuch LIGNO geliefert. Auch bei der folgenden rasanten Entwicklung und den Aufbau neuer Kapazitäten war und ist Scheuch LIGNO der Ausstatter der ersten Wahl.

Die Prozesse bei der Herstellung von BSP stellen unterschiedliche Anforderungen an die Absaugung. So sind die vorgelagerten Prozesse zumeist kontinuierlich bei mittleren Luftmengen. Die nachgelagerten Prozesse der Endbearbeitung sind zumeist mit hohen Luftmengen und sehr diskontinuierlich.

Für alle Prozesse bei der Herstellung gilt, dass sie mittels hochsensibler Sensorik überwacht und gesteuert werden. Daher wird eine sehr effektive Absaugung benötigt. Damit diese auch energieeffizient arbeitet, wird die Anlage zumeist mit Frequenzumformer ausgestattet. Eine SEGAS Plus Überdruckanlage wird zum einen druckgesteuert, damit kontinuierlich konstante Volumenströme erzeugt werden und zum anderen wird in den Takt-Pausen die Anlage heruntergefahren, damit ein Höchstmaß an Energieeinsparung erzielt wird.

Scheuch LIGNO erfüllt mit seiner robusten Bauweise die großen Anforderungen hinsichtlich Zuverlässigkeit, Sicherheit und möglichst 100-prozentiger Verfügbarkeit für einen störungsfreien Dauerbetrieb rund um die Uhr.

Hier die Top 10 der Brettsperrholzproduzenten, die in diesem Bereich auch die Top 10-Kunden von Scheuch LIGNO sind:

Quelle: Holzkurier

Massivholzplatten

Effiziente Produktion

Einlagige Massivholzplatten bestehen aus einzelnen 20, 30 oder 50 mm breiten Lamellen aus Nadelholz oder Laubholz, die in der Länge keilgezinkt sein können. Sie werden zu Platten unterschiedlicher Länge und Breite mit Klebstoffen der entsprechenden Beanspruchungsgruppen zusammengeleimt.

Wie bei ähnlichen Produkten ist bei der Herstellung Geschwindigkeit und durch den hohen Anteil an Leimarbeitsschritten zudem ein hohes Maß an Reinheit unerlässlich. Daher entscheiden sich die Top Produzenten immer wieder für eine Scheuch LIGNO Absauganlage.

Hier die Top 10 der Massivholzplatten, die in diesem Bereich auch die Top 10-Kunden von Scheuch LIGNO sind:

Quelle: Holzkurier

Brettschichtholz (BSH)

Leistungsstarke Absaugsysteme für eine bessere Verleimqualität

Leimbinder, auch oft als BSH (Brettschichtholz) oder Binder bezeichnet, bestehen aus mindestens drei Brettern, die in gleicher Faserrichtung verleimt werden. Die einzelnen Bretterlagen werden vorab mittels Keilzinkung in der Länge zu sogenannten Lamellen zusammengeklebt. Anschließend werden die einzelnen Brettlagen zu einem Kantholz verleimt und gehobelt. Durch das mehrlagige Holz werden die Leimbinder noch formstabiler und erzielen eine sehr hohe Tragfähigkeit.

Leimbinder werden aus Fichten-, Tannen-, Kiefer-, Douglasien- oder Lärchenholz erzeugt. Bei der Produktion ist Geschwindigkeit und durch den hohen Anteil an Leimarbeitsschritten zudem ein hohes Maß an Reinheit unerlässlich.

Scheuch LIGNO überzeugt mit ihren leistungsstarken und qualitativ höheren Absaugsystemen. Staub- und Spänefreiheit sorgen für bessere Oberflächen- und Verleimqualität. Die Kosten für Nachbearbeitung werden dadurch entscheidend gesenkt. Daher entscheiden sich die Top-Produzenten immer wieder für eine Absauganlage der Scheuch LIGNO.

Hier die Top 10 der Brettschichtholzproduzenten, die in diesem Bereich auch die Top 10-Kunden von Scheuch LIGNO sind:

Quelle: Holzkurier

Konstruktionsvollholz (KVH)

Höchste Verfügbarkeit auch bei sehr großen Materialmengen

Die Abkürzung KVH steht für Konstruktionsvollholz und bezeichnet gehobeltes und getrocknetes Vollholz. Es werden dabei Hölzer wie Fichte, Lärche, Tanne, Douglasie und Kiefer verarbeitet. Bei der Produktion ist Geschwindigkeit ein wesentliches Merkmal. Die Absauganlagen von Scheuch LIGNO überzeugen mit ihrer überdurchschnittlich hohen Verfügbarkeit auch bei höchsten Beanspruchungen durch besonders große Materialmengen – ein klarer Wettbewerbsvorteil für die Kunden von Scheuch LIGNO. Und ein wichtiger Faktor, warum sich das Who is Who der Branche für Absauganlagen der Scheuch LIGNO entscheidet.

Hier die Top 10 der Konstruktionsvollholzproduzenten, die in diesem Bereich auch die Top 10-Kunden von Scheuch LIGNO sind:

Quelle: Holzkurier

Hobelwerke

Robuste und bewährte Komponenten, kompromisslose Planung

Scheuch LIGNO ist seit Jahren verlässlicher Partner bei der Umsetzung von Gesamtlösungen in der Absaugtechnik für die Hobelindustrie. Bei der Auslegung der Anlagen setzt man auf kompromisslose Planung und bei der Wahl der Mittel auf eine robuste und bewährte Ausführung der Komponenten. Nur mit diesen Prinzipien lassen sich die hohen Anforderungen hinsichtlich Zuverlässigkeit, Sicherheit und möglichst 100-prozentiger Verfügbarkeit für einen störungsfreien Dauerbetrieb rund um die Uhr erreichen.

Höchste Anforderungen werden zuverlässig bewältigt

Die Anforderungen an Absaug-, Entstaubungs- und pneumatische Förderanlagen in der Säge- und Holzindustrie sind im Verlauf der vergangenen Jahre immer höher geworden. Anlagen im Dauereinsatz, Riesenmengen an Staub und Spänen sowie hohe Bearbeitungsgeschwindigkeiten beanspruchen die eingesetzten Aggregate bis zur Höchstgrenze. Heute stellt die elektronische Steuerung mit dem Einsatz hochsensibler Sensoren höchste Ansprüche an die Entstaubungssysteme, damit Betriebsunterbrechungen und hohe Staubbelastungen an den Arbeitsplätzen vermieden werden.

Ob Zyklone, Schlauch-Reihenfilter, Rundfilter oder entsprechende Kombinationen daraus – alle Anlagen zeichnen sich durch robuste und somit zuverlässige Betriebsweise aus und bewältigen Durchsatzleistungen bis über 350 m³ lose Hobelspäne pro Stunde. Leistungsstarke Austragorgane (Schleusen, Schnecken), das zuverlässige Impuls-Abreinigungssystem und entsprechende Überwachungseinrichtungen garantieren einen störungsfreien 3-Schicht-Betrieb.

Referenzen

Schutz für Mitarbeiter, Maschinen und Umwelt – Höchste Anforderungen werden zuverlässig bewältigt

Die Grenzwerte für die zulässige Staubbelastung bei Sägelinien werden schnell überschritten. Um dieses Problem in den Griff zu bekommen, bietet Scheuch LIGNO jedem Kunden eine individuelle Gesamtlösung, in die die jahrzehntelange Erfahrung des Unternehmens in der Lufttechnik einfließt.

Wartungs- und Reinigungsaufwand wird vermindert

Zu hohe Staubanteile in Sägewerken führen zu einem höheren Wartungs- und Reinigungsaufwand bei den Maschinen und in der Halle sowie zu einer erhöhten Brand- und Explosionsgefahr. Bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern kann die erhöhte Staubbelastung ernste gesundheitliche Probleme auslösen. Um die gesetzlichen Bestimmungen für den Arbeitnehmerschutz zu erfüllen, muss eine entsprechend dimensionierte Entstaubungsanlage in Sägelinien installiert werden. Die Einhaltung der Grenzwerte wird zunehmend von Arbeitnehmerschutzinstituten kontrolliert.

Staubanteil von wenigen mg/m³ in der Sägewerkshalle

Scheuch LIGNO ist seit Jahrzehnten Spezialist für Absaugtechnik und hat eine große Anzahl an Entstaubungsanlagen in Sägewerken errichtet. Mit diesen Anlagen wird ein Staubanteil von wenigen mg/m³ in der Sägewerkshalle sicher eingehalten. Um sehr niedrige Werte zu erreichen, ist es erforderlich, die gesamte Sägelinie inklusive der Förderwege und Kappsägen zu entstauben und die Anlage ganzheitlich zu betrachten.

Enge Kooperation von Hersteller, Betreiber und Absaugtechniker

Um eine Sägelinie optimal zu entstauben, braucht es umfangreiches Know-how und langjährige Erfahrung. Dabei müssen der Hersteller der Sägelinie, der Betreiber und die Absaugtechniker eng miteinander kooperieren und ihr jeweiliges Expertenwissen einbringen. Die Anordnung der Filteranlage erfolgt in der Regel so, dass eine zentrale Rückführung des Holzstaubs und der Sägespäne in die Entsorgung der Sägelinie sichergestellt ist.

Besonders reine Rückluft mit weniger als

0,1 mg/Nm³
Einen großen Stellenwert hat bei der Sägelinienentstaubung auch die Luftrückführung. Hier werden Axialventilatoren, Frischluftklappen und ein Luft-Verteilsystem in die Halle eingebaut. Die besonders reine Rückluft mit weniger als 0,1 mg/Nm³ sowie die Frischluft werden dadurch in Richtung Sägelinie geleitet. Durch die Luftströmung wird die Staubausbreitung in der Halle weiter reduziert. Ein ausgeklügeltes Regelsystem zwischen Rückluft und Frischluft sorgt sowohl im Sommer als auch Winter für ein

Hier die Top 10 der Sägewerke, die in diesem Bereich auch die Top 10-Kunden von Scheuch LIGNO sind:

Quelle: Holzkurier

Zuverlässigkeit, Sicherheit und höchste Verfügbarkeit

Als Ausstatter der ersten Stunde war Scheuch LIGNO von Beginn an bei der Entwicklung der ersten Brettsperrholz-Platten (BSP) mit an Bord. Beim „Erfinder“ des BSP, der Firma KLH, wurden die ersten Absaugungen von Scheuch LIGNO geliefert. Auch bei der folgenden rasanten Entwicklung und den Aufbau neuer Kapazitäten war und ist Scheuch LIGNO der Ausstatter der ersten Wahl.

Die Prozesse bei der Herstellung von BSP stellen unterschiedliche Anforderungen an die Absaugung. So sind die vorgelagerten Prozesse zumeist kontinuierlich bei mittleren Luftmengen. Die nachgelagerten Prozesse der Endbearbeitung sind zumeist mit hohen Luftmengen und sehr diskontinuierlich.

Für alle Prozesse bei der Herstellung gilt, dass sie mittels hochsensibler Sensorik überwacht und gesteuert werden. Daher wird eine sehr effektive Absaugung benötigt. Damit diese auch energieeffizient arbeitet, wird die Anlage zumeist mit Frequenzumformer ausgestattet. Eine segas+ Überdruckanlage wird zum einen druckgesteuert, damit kontinuierlich konstante Volumenströme erzeugt werden und zum anderen wird in den Takt-Pausen die Anlage heruntergefahren, damit ein Höchstmaß an Energieeinsparung erzielt wird.

Scheuch LIGNO erfüllt mit seiner robusten Bauweise die großen Anforderungen hinsichtlich Zuverlässigkeit, Sicherheit und möglichst 100-prozentiger Verfügbarkeit für einen störungsfreien Dauerbetrieb rund um die Uhr.

Hier die Top 10 der Brettsperrholzproduzenten, die in diesem Bereich auch die Top 10-Kunden von Scheuch LIGNO sind:

Quelle: Holzkurier

Effiziente Produktion

Einlagige Massivholzplatten bestehen aus einzelnen 20, 30 oder 50 mm breiten Lamellen aus Nadelholz oder Laubholz, die in der Länge keilgezinkt sein können. Sie werden zu Platten unterschiedlicher Länge und Breite mit Klebstoffen der entsprechenden Beanspruchungsgruppen zusammengeleimt.

Wie bei ähnlichen Produkten ist bei der Herstellung Geschwindigkeit und durch den hohen Anteil an Leimarbeitsschritten zudem ein hohes Maß an Reinheit unerlässlich. Daher entscheiden sich die Top Produzenten immer wieder für eine Scheuch LIGNO Absauganlage.

Hier die Top 10 der Massivholzplatten, die in diesem Bereich auch die Top 10-Kunden von Scheuch LIGNO sind:

Quelle: Holzkurier

Leistungsstarke Absaugsysteme für eine bessere Verleimqualität

Leimbinder, auch oft als BSH (Brettschichtholz) oder Binder bezeichnet, bestehen aus mindestens drei Brettern, die in gleicher Faserrichtung verleimt werden. Die einzelnen Bretterlagen werden vorab mittels Keilzinkung in der Länge zu sogenannten Lamellen zusammengeklebt. Anschließend werden die einzelnen Brettlagen zu einem Kantholz verleimt und gehobelt. Durch das mehrlagige Holz werden die Leimbinder noch formstabiler und erzielen eine sehr hohe Tragfähigkeit.

Leimbinder werden aus Fichten-, Tannen-, Kiefer-, Douglasien- oder Lärchenholz erzeugt. Bei der Produktion ist Geschwindigkeit und durch den hohen Anteil an Leimarbeitsschritten zudem ein hohes Maß an Reinheit unerlässlich.

Scheuch LIGNO überzeugt mit ihren leistungsstarken und qualitativ höheren Absaugsystemen. Staub- und Spänefreiheit sorgen für bessere Oberflächen- und Verleimqualität. Die Kosten für Nachbearbeitung werden dadurch entscheidend gesenkt. Daher entscheiden sich die Top-Produzenten immer wieder für eine Absauganlage der Scheuch LIGNO.

Hier die Top 10 der Brettschichtholzproduzenten, die in diesem Bereich auch die Top 10-Kunden von Scheuch LIGNO sind:

Quelle: Holzkurier

Höchste Verfügbarkeit auch bei sehr großen Materialmengen

Die Abkürzung KVH steht für Konstruktionsvollholz und bezeichnet gehobeltes und getrocknetes Vollholz. Es werden dabei Hölzer wie Fichte, Lärche, Tanne, Douglasie und Kiefer verarbeitet. Bei der Produktion ist Geschwindigkeit ein wesentliches Merkmal. Die Absauganlagen von Scheuch LIGNO überzeugen mit ihrer überdurchschnittlich hohen Verfügbarkeit auch bei höchsten Beanspruchungen durch besonders große Materialmengen – ein klarer Wettbewerbsvorteil für die Kunden von Scheuch LIGNO. Und ein wichtiger Faktor, warum sich das Who is Who der Branche für Absauganlagen der Scheuch LIGNO entscheidet.

Hier die Top 10 der Konstruktions­vollholz­produzenten, die in diesem Bereich auch die Top 10-Kunden von Scheuch LIGNO sind:

Quelle: Holzkurier

Robuste und bewährte Komponenten, kompromisslose Planung

Scheuch LIGNO ist seit Jahren verlässlicher Partner bei der Umsetzung von Gesamtlösungen in der Absaugtechnik für die Hobelindustrie. Bei der Auslegung der Anlagen setzt man auf kompromisslose Planung und bei der Wahl der Mittel auf eine robuste und bewährte Ausführung der Komponenten. Nur mit diesen Prinzipien lassen sich die hohen Anforderungen hinsichtlich Zuverlässigkeit, Sicherheit und möglichst 100-prozentiger Verfügbarkeit für einen störungsfreien Dauerbetrieb rund um die Uhr erreichen.

Höchste Anforderungen werden zuverlässig bewältigt

Die Anforderungen an Absaug-, Entstaubungs- und pneumatische Förderanlagen in der Säge- und Holzindustrie sind im Verlauf der vergangenen Jahre immer höher geworden. Anlagen im Dauereinsatz, Riesenmengen an Staub und Spänen sowie hohe Bearbeitungsgeschwindigkeiten beanspruchen die eingesetzten Aggregate bis zur Höchstgrenze. Heute stellt die elektronische Steuerung mit dem Einsatz hochsensibler Sensoren höchste Ansprüche an die Entstaubungssysteme, damit Betriebsunterbrechungen und hohe Staubbelastungen an den Arbeitsplätzen vermieden werden.

Ob Zyklone, Schlauch-Reihenfilter, Rundfilter oder entsprechende Kombinationen daraus – alle Anlagen zeichnen sich durch robuste und somit zuverlässige Betriebsweise aus und bewältigen Durchsatzleistungen bis über 350 m³ lose Hobelspäne pro Stunde. Leistungsstarke Austragorgane (Schleusen, Schnecken), das zuverlässige Impuls-Abreinigungssystem und entsprechende Überwachungseinrichtungen garantieren einen störungsfreien 3-Schicht-Betrieb.